Lucret-Kordel Montag, Aug 1 2016 

Hallo,

ich schulde euch ja noch ein Tutorial für Lucret-Kordeln.

Die gibt es grds. in zwei Varianten. Ihr könnt das Lucret dabei drehen, das zeige ich euch heute, oder ihr könnt es immer gleich halten (das zeige ich euch ein andermal). Die zweite Variante braucht ihr, wenn ihr mit mehreren Farben arbeiten wollt. Für die einfarbige könnt ihr es aber auch drehen. Dann bleibt jeder Arbeitsschritt immer gleich.

Hier das Schritt für Schritt Tutorial, für die Beschreibung schaut euch die Texte zu den Bildern an🙂

Ich hoffe das hilft euch weiter eure eigenen Kordeln zu machen.

Ihr könnt natürlich jede Art von Garn nehmen. Wolle reißt aber schneller (vor allem einsträngige), da das Garn ganz schön Reibung erfährt. Ich habe hier Baumwoll-Häkelgarn genommen. Das hält natürlich bombenfest🙂

liebe Grüße,

Elsi🙂

Nestelbänder für einen Freund Freitag, Jul 15 2016 

Hallo,

ein Freund von uns (ein englischer Stag) hat eine sehr schöne mittelalterliche Gewandung mit einem Wams und angenestelten Beinlingen in Mi-Parti. Leider waren alle Schnüre einfach zurecht genschnittene Schnürsenkel in passeder Farbe.

Also dachte ich, ich mache ihm passende Nestelbänder. Mit einem Lucret gehen diese eigentlich ganz fix und vor allen Dingen ganz einfach. Eine Anleitung dazu reiche ich nach🙂

Hier sind auf jeden Fall mal die Bänder:

Nestelbänder mit einfachen Hülsen

Nestelbänder mit einfachen Hülsen

Ich hoffe sehr sie gefallen ihm🙂

liebe Grüße,

Elsi🙂

Endlos? Gladsmuir’s Heels sind fertig Dienstag, Jul 5 2016 

Hallo,

was lange währt wird doch noch gut😉

Sie sind fertig, die Socken, die unendlich schienen. Naja, eigentlich kann man sie wohl nicht mehr Socken nennen. Es sind Strümpfe. Oberschenkel-hoch, wie gewünscht.

Ich bin immer noch skeptisch, ob die oben bleiben. Aber er lies sich davon nicht abbringen.

Also, dann, ich hoffe sie gefallen ihm🙂

Gladsmuir's Heels finished

Gladsmuir’s Heels finished

liebe Grüße,

Elsi🙂

die untoten Horden Dienstag, Jun 28 2016 

Hallo zusammen,

wieder haben unsere Helden etwas überlebt und, soviel gibts schon mal als Spoiler, die Action endet mit einem richtigen Cliffhanger..

Wer wissen will, wie es dazu kommt, kann die Abenteuer unserer Gruppe in „Die untoten Horden“ weiter verfolgen.

Ich hoffe es gefällt euch.

liebe Grüße,

Elsi🙂

Fortschritt an Rogers Socken Montag, Jun 27 2016 

Die unendlichen Socken sind kurz vor der Fertigstellung😉

Es fehlen mir noch 10cm, dann kann ich endlich abketten.

Die letzten Wochen habe ich immer mal wieder hier und da ein paar Minuten daran gestrickt, das läppert sich dann doch🙂

Fast so lang wie der Fernsehschrank...

Fast so lang wie der Fernsehschrank…

liebe Grüße,

Elsi

Ledertäschchen Donnerstag, Jun 16 2016 

Roger hat mir zwei kleine Ledertäschchen gemacht. Sie sind dunkel-braun und haben einen Hirschkopf aufgestanzt. Er ist echt gut mit Lederarbeiten und Taschen haben es ihm in letzter Zeit besonders angetan. Er produziert sie in allen möglichen Größen und hat sich jetzt erst einen ledernen Kulturbeutel mit Spiegel gemacht🙂

Ich finde sie super cool und kann sie sehr gut brauchen, für Schlüssel etc.

Das hat mir in Templecombe echt gefehlt mit meiner einen Tasche🙂

Das nächste Mal bin ich besser ausgestattet.

Vielen lieben Dank, mein Schatz!🙂

Ledertäschchen

Ledertäschchen

liebe Grüße,

Elsi🙂

Ork Armee und Space Hulk Mittwoch, Jun 15 2016 

Meine WH40k Ork Armee habe ich auch ein bisschen weiter bemalt, bzw. den Truck, der selbigen. Ich habe vor, wenn die grds. Bemalung abgeschlossen ist mit dem Verwitterungspuder von Forge-World zu experimentieren, um ihn entsprechend genutzt aussehen zu lassen. Mal sehen wie das so wird🙂

Außerdem hatte ich 2014 Space Hulk von Roger geschenkt bekommen und habe bei einem Abend im GW schon ein paar Figuren davon teilweise bemalt.

Ich habe die Vorstellung die Blood Angels in Ultramarines umzubauen, da mir die viel lieber sind. Ob ich dazu geschickt genug bin und das hin bekomme werden wir dann wohl erleben.😉

Dementsprechend sind die Genestealer auch an das Farbschema von Hive Fleet Behemoth angelehnt.

liebe Grüße,

Elsi🙂

Zentangle Dienstag, Jun 14 2016 

Hallo,

ich hab euch ja erzählt, dass ich angefangen habe zu Tanglen und hier könnt ihr ein paar Karten sehen, die ich bisher gemacht habe.

Es macht echt Spaß und ist auch recht entspannend. Ich denke das kann wirklich jeder machen, es ist nicht schwer.

Vielleicht probiert ihr es mal aus.

Liebe Grüße,

Elsi🙂

actuelle Projekte Samstag, Jun 11 2016 

Hallo,

wahrscheinlich sieht es so aus, als würde ich momentan gar nichts mehr machen.

Das stimmt so nicht wirklich, auch wenn ich zugeben muss, dass ich momentan doch eher Sport mache und meine schaffende Phase sehr dünn ist.

Ich habe aber ein paar Projekte am Laufen, die hoffentlich auch in absehbarer Zeit in fertige (präsentierbare) Projekte münden und auch einige, die ich nur richtig in Szene setzen muss, um sie zu präsentieren.

Unten seht ihr ein paar, die ich momentan hin und wieder bearbeite. Das Leinenkleid wird hoffentlich noch diesen Sommer fertig😉

Die Schnüre sind für einen Freund und benötigen noch Nestelhülsen und ich habe vor für euch ein Video-Tut dazu zu machen. Der Phönix ist für eine andere Freundin und das Mustertuch ist für mal so zwischendurch. Die graue Wolle wird nach und nach versponnen und wird wahrscheinlich mal vernadelbunden werden😉

Zusätzlich sind Rogers oberschenkel-hohe Socken inzwischen ziemlich weit und ich habe ein paar Kniestrümpfe für mich angefangen🙂 Marcus hat mir einen neuen Schildrohling gemacht, den ich gerade bemale und ich habe angefangen zu Zentanglen, was ich euch in einem separaten Post vorstelle🙂

liebe Grüße,

Elsi🙂

Templecombe 2015 und 2016 Donnerstag, Jun 9 2016 

Hallo,

gerade sind wir aus Templecombe zurück gekommen und ich habe sogar ein paar Bilder, die ich mit euch teilen darf. Dabei ist mir dann aufgefallen, dass ich euch letztes Jahr gar nichts über Templecombe erzählt habe.

Letztes Jahr ist natürlich inzwischen ziemlich verschwommen, mir ist aber im Gedächtnis geblieben, dass Peter zum ersten Mal an einer englischen Feldschlacht teilgenommen und viel Spaß gehabt hat.

Dieses Jahr ist hingegen noch frisch und kann daher ausführlicher wieder gegeben werden:

Wir waren in großer Gruppe unterwegs: Aus der Reutlinger Kompanie Mascha, Marc und Hannah und aus Grabenstetten Marcus, Yuu, Florian, Matthias, Carl, Sabrina und ich. Und natürlich Roger🙂 Von den englischen Stags waren auch einige dabei🙂

Leider konnte ich selber dieses Jahr nicht kämpfen, da ich mir eine Sehne im Oberarm verletzt habe, dafür konnte ich das Geschehen einmal als Wasserträger und einmal als Marschal beobachten und so ganz neue Erfahrungen sammeln.

Alle unsere Kämpfer hatten eine gute Zeit. Unsere Linienarbeit hat gut funktioniert und wir haben ganz schön aufgeräumt auf dem Schlachtfeld. Matthias hat seine Arbeit als Liniencommander super gemacht, Sabi hat für alle einen sichtbaren Punkt zum Sammeln als Banner-Träger gegeben und während Mascha als Skirmisher flexibel unterstützt hat, hat der Rest eisern die Linie gehalten und den Gegner nicht durchgelassen.

Marcus hat Samstag auch an einem Champions-Fight teilgenommen und sich gut geschlagen.

Sonntag gab es vor der Schlacht sogar noch ein kleines Schau-Turnier. Sprich es wurden keine Treffer gezählt, sondern das Publikum durfte entscheiden wer der Gewinner des Kampfes war. Auch hier haben sich alle hervorragend geschlagen. Alle ersten drei Plätze gingen an Stags mit Mascha als sehr starke zweite!

Ein weiteres Highlight war Marcus Ritterstand. Er hatte eine Herausforderung ausgesprochen, die von einem unserer englischen Mitglieder beantwortet wurde und hat in zwei von drei Waffengängen (nur Schwert und Schwert/Schild) gewonnen.

Insgesamt hatten wir ein geniales Wochenende! Die Stimmung im Camp war super, viele Freunde haben wir (wieder) gesehen, kräftig eingekauft und viel erlebt.

Wer sich auch mit dem Gedanken trägt mal ein englisches Event zu besuchen, dem kann ich Templecombe nur empfehlen.

Es hat eine gute Schlacht (eine pro Tag), bei der es viele gute Kämpfe gibt und man am zweiten Tag die Palisade zerstören darf. Der Markt ist klein, aber es gibt für Re-enactors einiges zu kaufen, was auf deutschen Märkten öfter zu kurz kommt (Stoff, zum unschlagbaren Preis von 10 Pfund den Meter (auch Seide und Brokatstoffe, soweit vorhanden), Waffen, Rüstung etc je nach Angebot). Es gibt unter Umständen ein Turnier, je nachdem ob sich ein Ausrichter findet und die Location an sich ist nett (tolle Bierscheune, Frühstücksstand und „echte“ Toiletten und eine Dusche).

Wir freuen uns auf jeden Fall jetzt schon wieder auf nächstes Jahr.

Keines der Fotos ist von mir, die sind netterweise von Carl, Marcus und einem unserer englischen Mitglieder Beth, zur Verfügung gestellt worden. Vielen Dank dafür!

liebe Grüße,

Elsi🙂

Nächste Seite »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 415 Followern an